Beschwerden in der Hand?

SEHNENSCHEIDENVERENGUNGEN DER HAND (SCHNELLENDER FINGER)




Sehnenscheidenverengungen der Hand (Schnellender Finger)

Verengungen/Einengungen von Sehnenscheiden (sog. Stenosen) können prinzipiell an jeder Sehne auftreten. Besonders häufig ist jedoch ein Auftreten dieser Sehnenverengungen im Bereich der Hand. Durch dauerhafte (chronische) Entzündung einer Sehnenscheide (sog. Tendovaginitis) entstehen hier entzündliche Prozesse, die durch Schwellungen der Sehnen zu den Verengungen der Sehnenscheiden führen kann. Dies kann so weit gehen, dass das Gleitlager der Sehne so verengt ist, dass der Finger bei Bewegungen „schnappt“. Man spricht dann von einem Schnellenden Finger oder einem Schnappfinger. Dieses Phänomen kann äußerst schmerzhaft sein.

Therapie einer Sehnenscheidenverengung

Die Therapie richtet sich nach Art und Schwere des vom Arzt erhobenen Beschwerde- und Befundbildes.

Zunächst kann mit einer konservativen Therapie gestartet werden. Diese umfasst eine schmerzstillende medikamentöse Therapie. Auch sollte die Hand und deren Beweglichkeit zunächst unterbunden werden, die kann z.B. mit einer Ruhigstellung in einem Gips oder einer speziellen Bandage geschehen. Auch eine Injektion mit speziellen Wirkstoffen kann an das Strecksehnenfach injiziert werden.

Haben sich diese Methoden nicht bewährt, kann über eine Operation, eine sog. Bandspaltung, bei der das betroffene Ringband oder das Strecksehnenfach gespaltet werden.


Montag - Freitag 08:00-13:00 | 14:00-18:00 ||| Di. 08:00 - 13:00 | 14:00 - 20:00Samstag 08:00 - 12:00 (Tel. nicht erreichbar!)LU: 0621-40547810 |MU: 06234-9288500info@oc-orthochirurgie.comLudwigshafenBerthold-Schwarz-Str. 26

Copyright by OC | OrthoChirurgie - Praxis für Orthopädie und Chirurgie - 2020. All rights reserved.