Beschwerden am Kreuzband?

KREUZBANDRISS DES KNIEGELENKES (KREUZBANDRUPTUR)




Kreuzbandriss des Kniegelenkes (Kreuzbandruptur)

Im Kniegelenk finden sich 2 gekreuzt angelegte Bänder. Diese haben die Aufgabe den Oberschenkel und das Schienbein miteinander zu verbinden, damit die Position gehalten wird und Stabilität entsteht. Wenn eines der beiden Bänder reißt, geht die Stabilität verloren, das Gelenk wird instabil. In den meisten Fällen reißt das vordere Kreuzband. Diese Kreuzbandverletzungen zählen zu den klassischen Sportverletzungen (Ballsportarten, schnelle Start-Stop Bewegungen), aber auch eine Knieverdrehung (Distorsion) eigenen sich, um diese Verletzung herbeizuführen.

Beim Kreuzbandriss kommt es zu einer ausgeprägten Schwellung des Kniegelenks bei gleichzeitigem stechendem und starkem Schmerz. Es kommt auch manchmal vor, dass man den Riss akustisch wahrnehmen kann, es kommt dann zu einem Knack- oder Knallgeräusch und der Betroffenen spürt einen deutlichen Ruck im Kniegelenk. Dies geht mit einer anschließenden ausgeprägten Bewegungseinschränkung einher. Zu den operativen Verfahren zählen beispielsweise eine Kreuzbandnaht oder ein Sehnentransplantat.

Therapie bei einem Kreuzbandriss des Kniegelenkes

Die Art der Therapie richtet sich nach dem individuellen Beschwerdebild und dem Befundausmaß. Sowohl konservative als auch operative Methoden können Anwendung finden.

Bei einem frischen Unfall mit dem Kniegelenk, zu dem der Kreuzbandriss zählt, sollte als erste Hilfe die PECH Regel zu Einsatz kommen. Diese meint: Pause, Eis, Compression, Hochlagerung. Nach sorgfältiger Befunderhebung (Untersuchung, MRT) fällt die Entscheidung über die Therapie der Wahl. Konservative Therapie:

Das Kniegelenk wird für mehrere Wochen in einer Schiene ruhiggestellt. Anschließend muss eine intensive physiotherapeutische Beübung erfolgen. Diese ist maßgeblich für die spätere Stabilisation und Funktion des Kniegelenkes. Der Physiotherapeut wird mit dem Patienten primär die Oberschenkelmuskulatur auftrainieren um die bestmögliche Stabilität im Kniegelenk zu erlangen.

Operative Therapie:

Ist eine konservative Therapie nicht zielführend kann nur mit einer Operation die Stabilität und die normale Biomechanik des Kniegelenkes gerettet werden.

Ist ein Kreuzband nicht komplex gerissen oder angerissen, kann es oft mit einer einfachen Naht zusammengenäht werden. Oft ist es aber so gerissen, dass ein Ersatz des Kreuzbandes in das Kniegelenk eingebracht werden muss. Dann wird eine Kreuzbandplastik-Operation durchgeführt.


Montag - Freitag 08:00-13:00 | 14:00-18:00 ||| Di. 08:00 - 13:00 | 14:00 - 20:00Samstag 08:00 - 12:00 (Tel. nicht erreichbar!)LU: 0621-40547810 |MU: 06234-9288500info@oc-orthochirurgie.comLudwigshafenBerthold-Schwarz-Str. 26

Copyright by OC | OrthoChirurgie - Praxis für Orthopädie und Chirurgie - 2020. All rights reserved.