Behandlungsmöglichkeiten bei Steißbeinfistel – Sinus Pilonidalis

STEISSBEINFISTEL – SINUS PILONIDALIS



Steißbeinfistel – Sinus Pilonidalis

Der Begriff Sinus pilonidalis ist lateinisch und bedeutet so viel wie: pilus „Haar“ und nidus „Nest“ und meint eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Gesäßfalte (Rima ani). Weitere gebräuchliche Bezeichnungen sind „Steißbeinfistel“, „Pilonidalzyste“ und „Sakraldermoid“.

Bei einer Steißbeinfistel sind Haar- und Talgdrüsenfollikel entzündet, die an der Mittelline des Rückens, wo der Po beginnt, und ihren Ausgang nimmt, entzündet. Nach und nach entwickelt sich hier ein Abszess. Diese Erkrankung ist langfristig nur chirurgisch in den Griff zu bekommen, und selbst nach einer erfolgreichen Ausräumung und Ausschneidung des Abszesses ist die Rückfallrate nicht niedrig (Rückfallrate ca. 20%).


Montag - Freitag 08:00-13:00 | 14:00-18:00 ||| Di. 08:00 - 13:00 | 14:00 - 20:00Samstag 08:00 - 12:00 (Tel. nicht erreichbar!)LU: 0621-40547810 |MU: 06234-9288500info@oc-orthochirurgie.comLudwigshafenBerthold-Schwarz-Str. 26

Copyright by OC | OrthoChirurgie - Praxis für Orthopädie und Chirurgie - 2020. All rights reserved.