Chirurgische Leistungen

CHIRURGIE

Beschwerden im Fuß?

FUSS


Der menschliche Fuß hat sich im Laufe der Evolution durch unseren aufrechten Gang zu einem sehr komplexen Körperteil entwickelt. Er wird in Fußwurzel, Mittelfuß und Zehen eingeteilt und ist durch das Tragen des eigenen Körpergewichtes täglich sehr großen Belastungen ausgesetzt.

Krallenzeh

Was ist eine Krallenzehe?

Eine Krallenzehe ist eine krankhafte Zehendeformation. Die Zehe beugt sich krallenartig und das Zehengrundgelenk wird dabei stark überstreckt. Die Ursachen für diese Erkrankung können das Tragen von ungeeigneten Schuhen (z. B. High Heels), welche die Zehenspitzen zurückdrängen, oder auch eine neurologische Erkrankungen sein. Es kommt zu schmerzhaften Druckstellen, Hühneraugen und Schwielen.

Wie wird eine Krallenzehe behandelt?

Es können sowohl konservative als auch operative Therapien angewendet werden, dies hängt sehr stark vom Grad der Erkrankung und der Ursache ab. Zunächst sollte auf ausschließlich bequemes und ggf. mit Einlagen versehenes Schuhwerk umgestellt werden. Ist die Erkrankung mit diesen Methoden nicht mehr behandelbar, ist ein operativer Eingriff die Behandlung der Wahl, um die Fehlstellung zu korrigieren.

Wie kann man einer Krallenzehe selbst vorbeugen?

Tragen Sie keine Schuhe die zu klein sind, Ihre Zehen zu sehr einengen oder zu hohe Absätze haben. Regelmäßige Gymnastik für die Zehen und Barfußgehen helfen ebenfalls zur Vorbeugung dieser Erkrankung.

Hammerzeh

Was ist eine Hammerzehe?

Bei einer Hammerzehe ist das Zehenendgelenk dauerhaft gebeugt, wobei das Grundgelenk gestreckt bleibt. Es kommt häufig zu schmerzhaften Druckstellen, Schwielen und Hühneraugen. Im Frühstadium kann mit konservativen Therapien ein gutes Behandlungsergebnis erzielt werden. Im fortgeschrittenen Stadium sind die betroffenen Zehen versteift und kaum mehr beweglich.

Wie wird eine Hammerzehe behandelt?

Konservative Therapieansätze mit Heilmitteln wie z. B. angepassten Einlagen, Nachtschienen oder Zügelverbände sind nur im frühen Krankheitsverlauf erfolgsversprechend. Bei schwereren Ausprägungen kann die operative Methode helfen die Hammerzehe dauerhaft zu beseitigen.

Wie kann ich einer Hammerzehe selbst vorbeugen?

Achten Sie darauf immer passende und bequeme Schuhe zu tragen, die Ihre Füße nicht einengen. Auf zu hohe Absätze sollten Sie ebenfalls verzichten, da diese den Druck auf die Zehen, durch die Schrägstellung des Fußes sehr erhöhen und die Bildung von Hammerzehen begünstigen.

Großzehenballen

Der Großzehenballen wird durch Teile der Fußmuskulatur gebildet und ist eine prominente Vorwölbung im Bereich des medialen Fußes. Bei einem gesunden Fuß ist der Großzehenballen einer von drei Auflagepunkten des Fußes.

Hallux Valgus

Was ist Hallux Valgus?

Hallux Valgus ist eine der häufigsten Fehlstellungen des Vorfußes und der Zehen. Bei dieser Erkrankung schiebt sich der große Zeh Richtung Fußaußenrand. Dadurch kommt es am Zehenballen des großen Zehs zu dem für diese Erkrankung typischen Überbein. Das Großzehengrundgelenk und vor allem das Mittelfußköpfchen entzünden sich und drücken gegen den Schuh. Auslöser für diese Erkrankung können das Tragen von falschem Schuhwerk aber auch genetische Gründe sein.

Wie wird Hallux Valgus behandelt?

Je nach Ausprägung der Erkrankung kommt im Frühstadium ggf. eine konservative Behandlungsmethode in Frage. Mit fortschreitender Dauer der Beschwerden wird aber eine wirkliche Besserung nur noch mit einem operativen Eingriff durch einen spezialisierten Chirurgen eintreten.

Wie kann man Hallux Valgus vorbeugen?

Tragen Sie Schuhe mit höheren Absätzen auf keinen Fall täglich und variieren Sie die Absatzhöhen. Kräftigen Sie ihre Fußmuskulatur durch regelmäßige Gymnastik und Barfußgehen.


Montag - Freitag 08:00-13:00 | 14:00-18:00Samstag 08:00 - 12:00LU: 0621-40547810 |MU: 06234-9288500info@oc-orthochirurgie.comLudwigshafenHohenzollernstraße 102

Copyright by OC | OrthoChirurgie 2020. All rights reserved.